TRANSNATIONALE MOBILITÄTEN

CHANCEN FÜR DAS TIERPERSONAL

Job-Shadowing von Berufsbildungspersonal ist eine der Projektaktivitäten von ENNE, welche zwischen September 2021 und Februar 2022 organisiert wird.

Viele LehrerInnen haben wenig oder keine Erfahrung in der Berufswelt außerhalb der Bildung und haben daher nicht immer ein klares Verständnis davon, wie die Schülerinnen und Schüler eines Tages die in ihrer akademischen Laufbahn erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anwenden werden.

Job-Shadowing auf der Grundlage von bewährten Methoden und Praktiken im Ausland beabsichtigt:

  • LehrerInnen die Möglichkeit zu geben, bewährte Methoden und Praktiken in anderen EU-Ländern kennenzulernen;
  • Neue Ideen für den Unterricht in der Berufsbildung anzuregen;
  • Aufnehmenden Einrichtungen die Möglichkeit zur Interaktion mit einem/ einer LehrerIn zu geben, der/ die aus einem anderen Land kommt, und über die heutigen bildungspolitischen Herausforderungen und Möglichkeiten zu diskutieren;
  • die Schaffung und Stärkung von Verbindungen zwischen LehrerInnen und potenziellen Partnern, die in der Lage sind, sie mit Fachwissen und Materialien für ihren Unterricht und ihre Schulen zu versorgen.

Der Ausgangspunkt des Job-Shadowing im Ausland für Berufsbildungspersonal wird die Durchführung des MOOC sein, das für den Austausch bewährter Methoden und Parktiken (Best Practices) unter den Anbietern von Berufsbildung genutzt werden wird.

Berufsbildungsexperten werden nach den Best Practices suchen können, die sie im Ausland erlernen möchten und sich dann für die vom Projekt zur Verfügung gestellte Förderung eines Auslandsaufenthaltes bewerben.

Diese Phase beginnt dann mit dem Start einer internen Ausschreibung und der Sammlung von KandidatInnen des Berufsbildungspersonals: jede/r LehrerIn, der/ die daran interessiert ist, Mobilität im Ausland zu erleben, wird die im MOOC aufgezeigten Best Practices analysieren und bereitet sein/ihr Projekt für das Job-Shadowing vor, welches für die Förderung ausgewählt werden soll. Die Partner stellen über das ENNE-Projektbudget 5 Mobilitätszuschüsse für jedes nationale Netzwerk zur Verfügung und werden 5 Begünstigte auswählen. Jeder ausgewählte Kandidat wird 1 Woche im Ausland verbringen, um von den ausgewählten bewährten Methoden und Praktiken zu lernen.

CHANCEN FÜR VET STUDENTEN

Arbeitsbasiertes Lernen (Work-based Learning – WBL) im Ausland.

Jedes Land stellt 10 Mobilitätszuschüsse für Lernende zur Verfügung, die bereit sind, an einem Auslandspraktikum teilzunehmen.

In jedem Projektland werden 10 Begünstigte durch einen Wettbewerb ausgwählt. Die GewinnerInnen des Wettbewerbs erhalten einen Praktikumszuschuss  für ein 2-wöchiges Mobilitätserlebnis im Ausland.

Die berufliche Aus- und Weiterbildung ermöglicht es den Menschen, die Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen zu erwerben, die sie benötigen,
um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein, sei es für eine bestimmte Stelle oder für ein breiteres Spektrum von Berufen.

TRAININGS UND MOBILITÄTSAKTIVITÄTEN